Veröffentlicht am

Frischer Schwung für Raum Hahnenkamm

Das Hotel-Restaurant Krone in Alzenau ist ein in fünfter Generation liebevoll von Familie Reising geführtes Haus, in dem Tradition und Leidenschaft für die Gastronomie großen Stellenwert genießen. Zwischen der Mainebene und den westlichen Ausläufern des Spessart gelegen, umgeben von dichten Wäldern und sonnenverwöhnten Weinhängen, bietet es seinen Gästen 30 geschmackvoll eingerichtete Zimmer, Business-Kunden stehen fünf Tagungsräume für bis zu 40 Teilnehmer zur Verfügung.

Einer dieser Räume trägt den schönen Namen Hahnenkamm, alles andere daran war leider nicht mehr allzu ansprechend und konnte in der letzten Zeit den Ansprüchen der Tagungsgäste nicht mehr gerecht werden. Bei der Umgestaltung dieses „Sorgenkindes“ waren wir von Neuland natürlich gerne behilflich!

Wie immer besuchte ein Neuland Team, bestehend aus einem Einrichtungsberater und einem Innenarchitekten, die Kunden vor Ort, um sich ein Bild der Räume zu machen und um detailliert über die geplanten Maßnahmen und Wünsche zu sprechen. Besonders wichtig für die Modernisierung war die Ausarbeitung eines ansprechenden Farbkonzeptes, dabei sollten die gemusterten Vorhänge sowie der noch gut erhaltene blaue Teppich harmonisch eingebunden werden.

Kurzzeitig war ein alternativer Teppich in zurückhaltendem Braun im Gespräch, schlussendlich entschied man sich dann aber doch für den Erhalt des blauen Teppichs, dem Akzente in Grün für mehr Frische im Raum entgegengesetzt wurden.

Wesentlichen Anteil an der Raumgestaltung hat die individuell von Neuland gefertigte Medienwand Float mit Projektionsfläche, integrierten Lautsprechern und Techniksideboard, das gleichzeitig für die Pausenverpflegung genutzt werden kann. Da die Aktionswand schräg zu den übrigen Wänden verläuft, wurde die Medienwand mit zwei unterschiedlich tiefen Seitenwänden konzipiert. So haben alle Teilnehmer einen gleich guten Sichtwinkel auf die Projektion. Der mittlere Bereich der Medienwand wird durch ein lebendiges Apfelgrün betont. Dieser Farbakzent wird als horizontaler Streifen über die restliche Aktionswand und eine Wandnische auf der linken Seite weiter geführt und arbeitet so geschickt gegen die architektonisch bedingte Zerklüftung der Wandfläche.

Der nahezu quadratische Raum ermöglicht den Tagungsgästen viele verschiedene Nutzungs-Varianten. Außer der Fensterfront bietet jede Wandfläche die Möglichkeit in Arbeitsprozesse eingebunden zu werden.

Ausgestattet wurden die Räume mit unserem beliebten Stuhl Galan und unserem praktischen Klapptischmodel Lineo, dessen Echtholzkante in Eiche farblich passend zu den Armlehnen der Stühle und den Holzdekorakzenten der restlichen Möbel gestaltet wurde.  Für die Getränke-Verpflegung der Tagungsgäste im Raum sorgt ein Kühlschrankwagen aus der Serie Macchiato.

Die der eigentlichen Aktionswand gegenüberliegende Wand kann prima für Workshops genutzt werden, die ohne elektronische Medien auskommen. Der Vorteil diese Wand zur Aktionszone zu machen liegt darin, dass sie keine Eingangstür aufweist und das Arbeiten dadurch störungsfreier ablaufen kann. Die Wand gegenüber der Fensterfront kann ebenfalls zum Arbeiten genutzt werden, denn die WorkingWall mit Ablagekästen für unsere Materialboxen Novario bietet ausreichend Platz zum Visualisieren, sei es auf den Whiteboardflächen oder den magnetisch darauf befestigten Pinboards. Für eine ausreichende Stromversorgung der Tagungsgäste sind außerdem unter den  Ablagekästen zwei Steckdosenleisten mit je acht Stromanschlüssen integriert.

Die flexiblen Mulifunktionstische HUB können entweder als Interaktionstische im Stuhlkreis oder auch als Stehtische für Workshop und Pausen genutzt werden. Der ebenfalls höhenverstellbare Stehhocker Muvman ist besonders für Trainer ein praktisches Ergänzungsmöbel.

Wir bedanken uns bei Herrn Reising und Frau Baumann vom Hotel- Restaurant Krone in Alzenau für die gute Zusammenarbeit und wünschen viel Erfolg mit dem neu gestalteten Raum Hahnenkamm!

 

Frühlingsfrische Grüße aus Eichenzell,

NadineBehrendt_Unterschrift