Veröffentlicht am

Intergastra 2018 -Wir sind ein bisschen anders und stolz darauf

Lange haben wir über unserem Messestand für die Intergastra gegrübelt, Ideen entwickelt, wieder verworfen, alles nochmal durchgequirlt und neue Gedankenblitze zusammengestellt. Umso schneller ist die renommierte Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie nun auch schon wieder vorbei.

Wie das immer so ist, war der Start trotz intensiver Vorbereitungen am Samstag etwas holprig. Schuld waren eine mittelgroße Überschwemmung und ein hartnäckiger Wackelkontakt. Aber für alles findet sich am Ende eine Lösung und inzwischen liegen fünf erfolgreiche Messetage hinter uns, an denen wir viele neue Gesichter und natürlich auch einige lieb gewonnene Stammkunden in unserer „Schatzkiste“ begrüßen durften.

Im Anschluss an den ersten Messetag fand am Samstagabend die schon traditionelle Gala zum Grand Prix der Tagungshotellerie statt. Auch in diesem Jahr waren rund 15.000 Tagungsentscheider, Trainer und Weiterbildner aufgerufen worden, die Besten unter den zu „Mein Tagungshotel“ gehörenden Hotels zu wählen. Neuland ist bereits seit der ersten Veranstaltung vor 23 Jahren einer der Hauptsponsoren und Wolfgang Hain überreichte den Jurypreis „Tagungs-Hideaway 2018“ an Martin Schulte, Head of Sales des Gewinners Gräflicher Park Grand Resort in Bad Driburg. Herzlichen Glückwunsch!

Zusammen mit den Firmen CLAGE und Ronnefeldt haben wir im Rahmen der Intergastra ein maßgeschneidertes Möbel mit integriertem Frischwassersystem entwickelt: Hier ist alles, was Sie für die Zubereitung von Tee benötigen, schon ordentlich verstaut an Bord, und damit wird dass umständliche Hantieren mit einem Samowar überflüssig.

Bei uns gab es zwar auch Tee, der konnte sich allerdings kaum durchsetzen gegen den Kaffee mit dem wohl besten Milchschaum ever: Vielen Dank an die Schweizer Firma Thermoplan, die uns freundlicherweise die sehr schicke und leistungsfähige Kaffeemaschine „Black & White“ zur Verfügung stellte!

Der Star auf unserem Messestand war natürlich die Neuland® Werkwand, die nicht nur optisch ein Highlight ist. Durch die leicht gebogene Fläche mit Whiteboard und/ oder Kreidefläche bietet dieses clevere System für kreatives Arbeiten unterschiedlichste „Raum-im-Raum“ Lösungen. Finden Sie spannend? Mehr dazu hier.

Neben der Neuland® Werkwand kam auch unsere – noch immer namenlose Möbelstudie – überraschend gut bei den Messebesuchern an. Hätten Sie denn einen Namensvorschlag für das vielseitig nutzbare Möbel?! Vielen war erst auf den zweiten Blick klar, dass die Sitzbank mit nur einem Dreh als Stehpult oder Beistelltisch fungiert. So einfach wie genial!

Bei Interesse an der Neuland® Werkwand oder unseren vielseitigen Dialogmöbeln kontaktieren Sie einfach unsere Einrichtungsberatung, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Viele Messebesucher blieben übrigens etwas irritiert auf dem Gang stehen – was wiederum uns neugierig machte. Viele von ihnen sagten uns dann, dass unser Stand angenehm aus der Masse heraus stäche. Das sehen wir als schöne Bestätigung unserer Arbeit: Unsere Raumkonzepte bieten nun mal keine Lösungen von der Stange und sind auch dafür sogar preisgekrönt.

Wir sehen uns spätestens in zwei Jahren wieder in Stuttgart. Seien Sie gespannt, was wir dann für Sie aus dem Hut zaubern!

Ihr Neuland-Messeteam