Veröffentlicht am

Professionell und mit Herz Tagen im Altmühltal – Landhotel Geyer

Das Landhotel Geyer im idyllischen Altmühltal ist ein langer und sehr treuer Kunde von Neuland und so kam Familie Geyer im vergangenen Jahr gerne erneut auf unser Planungsteam zu.

Das 4-Sterne-Hotel benötigte professionelle Unterstützung bei der Gestaltung des neuen Tagungsbereiches im „Kramerhaus“, das die Geyers zur Erweiterung des traditionsreichen Landhotels vor Kurzem gekauft, abgerissen und mit viel Herzblut und Eigenleistung neu aufgebaut haben.

Durch den Neubau des „Kramerhauses“ war es möglich, die Aufteilung der künftigen Tagungsräume völlig neu zu konzipieren. Von unseren drei Vorschlägen machte die dynamische Variante C das Rennen:

Das runde Zentrum, das sich auch in der Decken- und Fußbodengestaltung fortsetzt, dient im Foyer als „Kommunikations-Drehscheibe“. Die diagonale Stellung der Trennwände bringt Dynamik in die Räume und es ergeben sich interessante Raumproportionen. Die drei flexiblen Trennwände und das variabel einsetzbare Mobiliar sorgen dafür, dass ausreichend Platz für kleine und große Tagungs- und Workshopgruppen geschaffen wird.

Ein wichtiger Aspekt der Planung war, den „Spagat zwischen Tradition und Moderne“ stilvoll umzusetzen und die neuen Möbel so zu gestalten, dass sie auch gut zu den bestehenden Tischen und Stühlen im Haupthaus passen.

Zum Einsatz kam unser Zentoo, ein Stuhl, der durch seine nach vorne geöffneten Armlehnen verschiedene Sitzpositionen erlaubt und so dynamisches Sitzen fördert. Die flexible Rückenlehne vermittelt ein
angenehm beschwingtes Sitzgefühl.

Passend zu den bestehenden Tischen entschied sich das Landhotel Geyer erneut für unser Tischmodell Gala Typ 60. Der Klassiker im Neuland-Programm hat durch den umlaufend gerundeten Massivholzanleimer eine besonders wertige Anmutung und Stabilität. Die ergänzenden Viertelkreismodule lassen sich flexibel als Vollkreis, Eck- oder Endstück nutzen und bringen mehr Harmonie in den Raum.

Außerdem wurden die Räume ausgestattet mit der praktischen mobilen ModStation K-17, rollbaren Pinwänden aus unserer Serie EuroPin® UT Slide und dem FlipChart B-Vario®.

Die Familie Geyer ist zwar durchaus traditionsbewusst, aber gleichzeitig auch sehr aufgeschlossen gegenüber den neuen Agilen Methoden und den damit verbundenen neuen Seminarformen, wie zum Beispiel der Fishbowl-Methode  oder dem World Café. Es ist den Geyers besonders wichtig, ihren Gästen eine abwechslungsreiche Ausstattung sowie moderne Tagungstechnik zu bieten, damit die Veranstaltung kurzweilig bleibt und ein Erfolg wird.

Unser Monitorwagen Tower mit elektrischer Höhenverstellung sorgt dafür, dass das digitale Medium immer genau dort sein kann, wo es gerade benötigt wird.

Im Foyer werden die Gäste während der Pausen bestens durch eine individuell nach Kundenwunsch bei uns in Eichenzell gefertigte Servicestation mit leckeren Snacks und Kaffeespezialitäten oder gekühlten Getränken versorgt. In das Möbel sind ein Kühlschrank, eine Spülmaschine und ein Frischwassersystem sowie genügend Ablagefläche für Geschirr integriert.

Die runden klappbaren und höhenverstellbaren Stehtische können sowohl für die Pausenbewirtung als auch als Referententisch genutzt werden. Die clevere Gestellform erlaubt es, die Tische platzsparend gestaffelt ineinander zu schieben.

Die mobile Garderobe Macchiato kann je nach Bedarf in den jeweiligen Räumen oder im Pausenbereich genutzt werden.

Das Beleuchtungskonzept bezieht sich spielerisch auf die zentrale Drehscheibe im Foyer, von hier aus strahlen die geschwungenen Lichtlinien wie von einer Sonne in die Tagungsräume.

Wir danken der Familie Geyer für die langjährige Treue und wünschen viel Erfolg mit dem „Kramerhaus“!

Herzliche Grüße aus Eichenzell

-Dipl.-Ing. (FH) Innenarchitektur Objektplanung-